Das Sportkonzept

Der Sportunterricht hat am Heinrich-Heine-Gymnasium eine wesentliche Bedeutung. Er ist als Bewegungsangebot im Ganztag und durch den Sport-Leistungskurs etabliert. Dies zeigt sich besonders durch die fachliche Verankerung im Unterricht, durch die Möglichkeit der Bewegungsphasen im Unterrichtsalltag, eine erhöhte Leistungsfähigkeit im kognitiven Bereich durch sportliche Bewegung und durch die wichtigen außenunterrichtlichen Angebote.

 


Unterrichtliche Angebote

Sport-AGs im Ganztag 

 

 

 

Kooperation mit außerschulischen Partnern im Rechtsrheinischen

Die Zusammenarbeit mit den festen Kooperationspartnern überwiegend im rechtsrheinischen Köln ermöglicht den Schülerinnen und Schülern ein vielfältiges Erfahrungsangebot im Sport. Gerade auch Kinder, die bisher weniger mit Sport in Berührung gekommen sind, können hier profitieren, es bieten sich gute Integrationsmöglichkeiten in eine funktionierende Vereinskultur vor Ort. Gleichzeitig bietet unser Konzept leistungssportorientierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit eines zusätzlichen Athletiktrainings und eine Entlastung in der Verbindung von Leistungssport und Schule. 

  • Talentsichtungstage: Wir führen Talentsichtungstage im Zusammenhang zu unseren Sportfesten oder eigenen Thementagen durch, in denen die Schülerinnen und Schüler getestet und gesichtet werden. Anschließend bekommen sie eine Rückmeldung und werden auf besondere sportliche Begabungen hingewiesen. (Partner: DSHS Köln und FC Viktoria Köln)
  • Angestrebt wird eine intensivere Zusammenarbeit mit FC Viktoria Köln. Es bestehen bereits Angebote im AG-Bereich wie im Bereich des Leistungssports. Sinnvoll erscheint diese Zusammenarbeit zu institutionalisieren und als Partner für ein zukünftiges Leistungszentrum zur Verfügung zu stehen und ggf. auch die Sportanlagen im Schulzentrum für den Trainingsbetrieb zu nutzen. So würde eine gelungene Verbindung von Schulsport und Vereinssport geschaffen.