Schulsanitätsdienst

Das Heinrich-Heine-Gymnasium und die Johanniter-Jugend in der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. haben gemeinsam einen Schulsanitätsdienst in der Schule installiert.  

Beim Schulsanitätsdienst übernehmen ausgebildete Schülerinnen und Schüler für die Dauer der täglichen Schulbetriebes die Betreuung der Schule in Fragen der Ersten Hilfe und stellen sich für Hilfeleistungen zur Verfügung. Der Aufgabenbereich umfasst z.B.:

- Hilfeleistungen in Notfall- und Unfallsituationen
   im Rahmen des Maßnahmenumfangs der Ersten Hilfe
- Verwaltung des Sanitätsmaterials
- Mitwirkung bei den Aus- und
   Fortbildungsveranstaltungen im
  S
chulsanitätsdienst
- Bereitschaftsdienst bei außerordentlichen
  schulischen Veranstaltungen

Die Schülerinnen und Schüler treten hierzu kostenlos in die Johanniter-Jugend ein mit dem Vorteil als Schulsanitäter aus- und weitergebildet zu werden. Auch an weiteren Fortbildungs­veranstaltungen oder bei Großveranstaltungen (Rosenmontagszug) und Konzerten (Lanxess Arena) ist die Teilnahme möglich und eröffnet dabei einen Blick hinter die Kulissen. Als Schulsanitäter sind die Schülerinnen und Schüler durch die Schule und in Ausübung ihrer Tätigkeit für den Schulsanitätsdienst auch durch die Johanniter versichert.

Chr. Klaas (betreuender Lehrer)