Suchtprävention "Lauschgift"

Am Freitag, dem 8.06.2018 fand am HHG zum ersten Mal eine völlig neue Art der Suchtprävention für die Schülerinnen und Schüler der Stufen 9 und 10 statt. Unter dem Projektnamen „Lauschgift“ besuchte der Autor und Journalist Jörg Böckem, der insgesamt fünf Bücher zum Thema veröffentlicht hat und auch schon oft im Fernsehen zu sehen war, unsere Schule und las aus seinen Werken vor.

Das besondere daran ist, dass Böckem nicht nur sein Fachwissen zur Materie, sondern auch eigene Erfahrungsberichte aus dem Leben eines Abhängigen in seinen Büchern verarbeitet. So wurde uns Schülerinnen und Schülern eine ganz andere Sichtweise auf das Thema ermöglicht, und wir konnten die Konsequenzen des Drogenkonsums von jemand geschildert bekommen, der weiß worüber er redet. Nach der Lesung hatten die Schüler und die anwesenden Lehrer die Möglichkeit, Fragen zum Gehörtem oder generell zur Thematik an den Autor zu stellen.

Das Ziel der Veranstaltung war, die Schüler nicht nur aufzuklären, sondern auch zum Nachdenken zu animieren, welche Folgen der Konsum illegaler wie legaler Drogen haben kann. Das Projekt lief in Kooperation mit der Stadt Köln und der B.i.S.S., der Fachstelle für Suchtprävention ab und wurde von den meisten Schülern als interessante und neue Art der Aufklärung zum Thema Drogen aufgefasst.

Tobi Rio Rüdell (9b)