6d bei der Raumfahrtshow

In diesem Schuljahr begann der Physikunterricht für die Klasse 6d mit einem besonderen Ereignis. Am 21.9.18 waren wir, die Klasse von Frau Wolf, an der Universität zu Köln. Dort wurde vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) eine Raumfahrtshow für Schülerinnen und Schüler gezeigt. Wir sind mit der Linie 9 von der Haltestelle „Autobahn“ bis direkt zur Universität gefahren. Nach einer kurzen Frühstückspause trafen wir gemeinsam mit vielen anderen Kindern gespannt im großen Hörsaal ein.

Auf jedem Platz lag ein Blatt Papier und ein Luftballon. Was es damit wohl auf sich hat? Die Show begann mit einem Raketenstart, so ähnlich wie Alexander Gerst zur ISS gestartet ist. Alle Kinder haben gleichzeitig ihren aufgeblasenen Luftballon durch den Hörsaal fliegen lassen und so das Rückstoßprinzip eindrücklich vor Augen geführt bekommen. In der ersten Reihe saßen die Kinder, die für besondere Experimente auf die Bühne geholt wurden. Ich musste mit dicken Handschuhen und Experimentierbrille die ISS als Puzzle zusammensetzten. Marc und Daniil aus meiner Kasse haben Schokolinsen in der Schwerelosigkeit schweben lassen. Dafür wurde eine Fallkapsel benutzt und ihr Fall wurde gefilmt, so dass wir uns später alles in Zeitlupe ganz genau ansehen konnten. Es wurden noch viele weitere Experimente rund um die Raumfahrt gezeigt und auch das Leben an Bord der ISS war ein spannendes Thema.

Am Ende sind wir alle mit unseren selbst gefalteten Raumgleitern sicher zur Erde zurückgekehrt. Danke an Frau Wolf und Herrn Dr. Baum, die uns an diesem Tag begleitet haben.

Yasmin Aourir (6d)